Filmbeschreibung

Als letztes Land der Erde erhält Bhutan 2006 Zugang zu Fernsehen und Internet, und die Demokratie wird eingeführt. Drei Figuren gehen auf eine Reise, deren Wege sich vor atemberaubender Kulisse kreuzen werden: Eine Wahlleiterin soll in den Bergdörfern Testwahlen durchführen, ein junger Mönch für die geheimnisvolle Zeremonie seines Meisters zwei Schusswaffen finden, während ein amerikanischer Waffensammler ein altes Gewehr sucht. Nach seinem Spielfilmdebüt «Lunana» liefert Pawo Choyning Dorji eine witzige und warmherzige Politsatire mit überraschenden Wendungen.

Trailer

Dieser Film wird präsentiert von:

Dieser Film wird präsentiert von:

Start der Vorstellung um ca. 21.30 Uhr, bei jedem Wetter ausser Sturm.

Tickets können nicht zurückgegeben werden.